Ski & Sport Hörburger Kreiscup Kinder 1

Skating-Kurse des SCB Lindau gestartet
26. Januar 2022
Schülerpunkterennen am ATA
13. Februar 2022

SCB holte meiste Podestplätze

Steibis – (scb) Das erste von vier Kreiscup-Rennen im Rahmen des Ski & Sport Hörburger Kreiscup Kinder der Saison am Samstag in Steibis war für viele der jungen Rennläuferinnen und Rennläufer das Ende einer langen Pandemie-Pause. Der Skiclub Bodensee Lindau (SCB)  konnte dabei eine beachtliche Basis legen für die Titelverteidigung in der Mannschaftswertung des Hörburger-Kreiscups.

Bei strahlendem Sonnenschein hatten die 126 teilnehmenden Kinder der Jahrgänge 2010 bis 2014 sichtlich Freude, sich  auf dem vom SC Lindenberg für alle Altersgruppen flüssig und fair gesteckten Vielseitigkeits-Riesenslalom mit den anderen Kids aus elf Vereinen im Sportkreis Lindau zu messen. Mit 29 Läuferinnen und Läufern brachte der Skiclub Bodensee Lindau die meisten Jungen und Mädchen an den Start im Steibner Fuchskar – und erfolgreich ins Ziel, denn zehn von ihnen schafften es aufs Stockerl!

Saisonziel: Titelverteidigung der Mannschaftswertung

„Das ist ein tolles Ergebnis für uns“, so SCB-Vorsitzender Tobias Baader: „Es bestätigt unser hochmotiviertes TrainerInnen-Team auf dem eingeschlagenen Weg und ist ein erster Formtest für die laufende Saison. Und natürlich ist es eine solide Basis für die einzelnen Athletinnen und Athleten – ein guter Indikator, wo wir stehen und wo wir noch individuelle Feinheiten nachjustieren müssen.“ Erklärtes Saisonziel sei die erfolgreiche Titelverteidigung in der Mannschaftswertung im Hörburger-Kreiscup, so Baader.

Die Schnellste kam vom SCB

Herausragende Leistungen für den SCB beim Kreiscup-Rennauftakt erbrachten: Emma Worret (2. Platz/U8 weiblich), Oscar Frank (3./U8m), Karin Wenk (1./U9w), Sofie Reck (3./U9w), Rosa Kremler (3./U10w), Sebastian Sperlich (1. /U10m), Linn Bauer (1./U11w), Christian Hapurne (3./U11m), Lara Rössler (1./U12w) und Charlotte Tschada (2./U12w). Das schnellste Mädchen im gesamten Teilnehmerfeld war die zehnjährige Linn Bauer vom SCB mit 28,62 Sekunden, schnellster Junge war Johannes Waltner vom SC Steibis-Aach mit 26,35 Sekunden auf dem 340 Meter langen Kurs mit einer Höhendifferenz von 90 Metern.

Solide Nachwuchsarbeit ist der Schlüssel

Eine Herausforderung für Trainerstab und Rennteam bleibt natürlich die Coronavirus-Situation – das erschwere die Arbeit enorm, so Baader. Und natürlich sorgt es auch immer wieder dafür, dass Leistungsträgerinnen und Leistungsträger kurzfristig für Rennen oder wichtige Trainings ausfallen – wie auch diesen Samstag, bestätigt der Vereins-Vorsitzende und Renntrainer: „Unsere gute Nachwuchsarbeit in den extrem stark besuchten Kursen – und die dafür unermüdlich arbeitenden Skilehrerinnen und Skilehrer – versorgen uns glücklicherweise mit einer breiten Basis an vielversprechenden Rennläuferinnen und Rennläufern.“

Insgesamt nahmen 126 Kinder aus elf Vereinen teil: SC Bodensee Lindau, SC Steibis-Aach, TSV Gestratz, SC Scheidegg, ESV Lindau, SV Maierhöfen-Grünenbach, SC Oberstaufen, SC Lindenberg, TSV Heimenkirch, RG Weiler-Simmerberg, TSV Stiefenhofen.

Bilder: Adi Ballerstedt www.sportfoto-adi.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.