Mit Schwung in die neue Skisaison: Skiclub Bodensee e.V. Lindau organisiert Wintersportartikel-Gebrauchtmarkt

Ski Alpin im Sommer: Hannah-Sophie Tschada siegt beim Kondi-Test
19. September 2018
WINTERSPORTARTIKEL-GEBRAUCHTMARKT 2018
27. September 2018
Noch mag kaum einer so richtig ans Skifahren denken, doch der kommende Winter steht vor der Tür und damit die in vielen Familien alljährliche Frage, ob der Skianzug noch passt, neue Ski benötigt werden oder ein neuer Schlitten für noch mehr Winterspaß am Rodelhang sorgen soll.

Gebrauchte Ski, Schlitten, Wintersport-Bekleidung und sonstiges Zubehör gibt es jedes Jahr im Oktober beim Wintersportartikel-Gebrauchtmarkt des Skiclub Bodensee e.V. Lindau (SCB). In diesem Jahr findet die Veranstaltung am Sonntag, 14.10.2018 von 9.00 – 12.30 Uhr in der Reutiner Turnhalle statt. Früh aufstehen lohnt sich, erfahrungsgemäß ist der Andrang ab 9.00 Uhr besonders groß.

Die Verkaufsartikel, die in gutem, sauberen und gebrauchsfähigen Zustand sein sollen, werden am Samstag, 13.10.2018 von 13.30 – 17.00 Uhr angenommen und ausgezeichnet. Bei Annahme werden 1,00 € Annahmegebühr pro Artikel erhoben. Für jeden verkauften Artikel erhält der SCB 10%, jedoch mindestens 1,00 € als Vermittlungsgebühr. Verkaufen kann übrigens jeder, nicht nur Mitglieder des SCB Lindau.

Die Auszahlung und Abholung der nicht verkauften Artikel erfolgt am Sonntag, 14.10.2018 von 14.00 bis 15.00 Uhr. Artikel bzw. Erlöse, die am Sonntag bis 15.30 Uhr nicht abgeholt werden, gehen als Spende an den SCB.
An beiden Tagen ist für das leibliche Wohl gesorgt. Die Besucher können sich am Kuchenbuffet, beim Weißwurstfrühstück oder an der heißen Theke mit Würstl und weiteren Leckereien verwöhnen. Kaffee sowie kühle Getränke runden das Angebot ab. Bei schönem Wetter gibt es vor der Halle Biergarten-Atmosphäre mit bayerischen Spezialitäten.

SCB-Vorstand Tobi Baader und Organisator Tobi Tschada beantworten im Interview die wichtigsten Fragen zum Wintersportartikel-Gebrauchtmarkt:

Was macht den Wintersportartikel-Gebrauchtmarkt des SCB so einzigartig?
Baader:
Unser Wintersportartikel-Gebrauchtmarkt gilt im Landkreis Lindau und im 3-Ländereck als feste Institution zur Förderung des Skisports. Hier kann man nicht nur hochwertige und günstige Alpinski kaufen, sondern hat auch bei anderen Wintersport-Artikeln wie Langlauf-Ski, Tourenski oder Stöcken und Protektoren eine große Auswahl. Im vergangenen Jahr hatten wir über 3.000 Artikel im Angebot.

Welche Artikel werden für die kommende Skisaison besonders gefragt sein?
Baader:
Bei unserem Wintersportartikel-Gebrauchtmarkt gibt es immer einen großen Ansturm auf das Material für Anfänger-, Freizeit- und Hobbyskifahrer. Gefragt ist hier preisgünstige Ware in gutem Zustand. Wie im vergangenen Jahr erwarten wir auch für 2019 vermehrt Anfragen für Langlauf- und Tourenski. Weiter werden für die kommende Skisaison gebrauchte Fun-/Slope-/Freerideskier begehrt sein.

Wie sieht die Vorbereitung einer derartigen Veranstaltung aus?
Tschada:
Einige Wochen sind wir schon intensiv beschäftigt, damit bei der Veranstaltung alles reibungslos klappt. Zusammen mit rund 25 Vereinsmitgliedern organisieren wir den Markt. Zusätzlich haben wir noch über 100 weitere, ehrenamtliche Helfer, z.B. die fleißigen Kuchenbäcker, ohne deren Hilfe und vorbildlichen Einsatz diese Veranstaltung nicht zu stemmen wäre. Die Planung beginnt am Jahresanfang mit der Hallenreservierung und Abstimmungsgesprächen mit Behörden. Insbesondere die Sicherheit während der
Veranstaltung ist uns ein großes Anliegen. Ein weiterer wichtiger Bereich ist die EDV. Alle Artikel werden elektronisch registriert, so gibt es an den Kassen kaum Wartezeit, auch wenn jemand 20 Artikel oder mehr kauft.

Gibt es kompetente Beratung, wenn ich nicht genau weiß, welche Skilänge ich benötige oder welchen Helm ich nehmen soll?
Tschada:
Unser rund 20-köpfiges Berater-Team weiß auf fast jede Frage eine Antwort. Die speziell geschulten Verkäufer sind selbst begeisterte Wintersportler und nehmen sich gerne Zeit für eine individuelle Beratung.

Gibt es besonders preisgünstige Angebote und Schnäppchen? Wo sollte man auf jeden Fall zugreifen?
Baader:
Da viele Kinder bei uns in der Renngruppe trainieren, haben wir beim Wintersportartikel-Gebrauchtmarkt Rennski im Angebot, die oft nur eine Saison gefahren wurden und sehr gut gepflegt sind. Regelmäßiges Wachsen und immer gut präparierte Kanten sind hier selbstverständlich. Für sportlich ambitionierte Kinder, die noch nicht in den Rennsport einsteigen wollen, sind das ideale Ski, mit denen sie noch schneller die Pisten runter sausen können. Aber auch für den Freizeitskifahrer haben wir ein großes Angebot an neuwertigen und gut erhaltenen Ski zur Auswahl. Oft günstig abgegeben werden auch Rückenprotektoren für Kinder oder Kinder-Skischuhe. In diesem Jahr werden wir einen Schwerpunkt auf die Bereich Ski-Langlauf (Skating) und Tourenski legen. Hierzu sind speziell geschulte Berater vor Ort.

Woher kommen die Artikel, die beim Wintersportartikel-Gebrauchtmarkt angeboten werden?
Tschada:
Wir bieten mit unserem Markt eine Plattform für gebrauchte Wintersportartikel von Privatpersonen. Obwohl viele noch nicht an den Winter denken, sollte man bereits jetzt Schuppen und Keller nach Wintersportartikeln durchsuchen und prüfen, ob noch alles passt. Was nicht mehr gebraucht wird, kann bei uns verkauft werden. Zusätzlich haben wir eine große Anzahl an gebrauchten Wintersportartikeln der Fachgeschäfte in unserer Region.

Stichwort Kaffee und Kuchen, wie sieht das kulinarische Angebot aus?
Tschada:
Wir haben Stammkunden, die kommen nur wegen der Kuchen und kaufen sonst nichts. Unser Angebot an Wintersportartikeln ist sehr groß, und da ist jeder froh, wenn er mal kurz Pause machen kann um sich bei Kaffee, Kuchen und sonstigen Leckereien zu stärken. Bei schönem Wetter gibt es auch einen kleinen Biergarten.

Was passiert mit dem Erlös?
Tschada:
Die Erlöse fließen direkt in die Förderung des Jugend-Skisports unseres Vereins und sind ein wichtiger Sockelbetrag in der Finanzierung von Trainerfortbildungen, Trainingsbetrieb und natürlich dem dafür benötigten Material: Torstangen, Zeiterfassungsgeräte, aber auch Pylonen und Spielgeräte für die Kinderskikurse.


Foto:
Bereit für den Wintersportartikel-Gebrauchtmarkt: Das Orga-Team des SCB Lindau.

Foto: SCB Lindau

Noch mag kaum einer so richtig ans Skifahren denken, doch der kommende Winter steht vor der Tür und damit die in vielen Familien alljährliche Frage, ob der Skianzug noch passt, neue Ski benötigt werden oder ein neuer Schlitten für noch mehr Winterspaß am Rodelhang sorgen soll…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.