SCB-RENNTEAM BEIM KONDITIONSWETTKAMPF IN WANGEN

FAHRRADAUSFLUG UNSERER RADLGRUPPE INS ALLGÄU
13. September 2017
WINTERSPORTARTIKEL-GEBRAUCHTMARKT 2017
17. September 2017

Die Skisaison hat begonnen: Konditionswettkampf eröffnet in Wangen Reischmann- und Lena-Weiss-Cup

Nemo Bauer (SCB Lindau) wird Dritter und qualifiziert sich für den Deutschen Schüler Cup
Kaum sind die Allgäuer Kinder und Jugendlichen aus den Sommerferien zurückgekehrt durften die Jahrgänge 2006 bis 2002 beim Kondi-Wettkampf in der Wangener Ebnetsporthalle die Skisaison eröffnen. Denn der Konditionsauftakt zählt wie ein alpines Skirennen zum Gesamtergebnis der jeweiligen Rennserie. Eigentlich müsste die Veranstaltung Vielseitigkeitswettkampf heißen, denn in den Disziplinen Schnelligkeit, Rumpf, Gleichgewicht und Kraft geht es jeweils durch Parcours in der Halle und abschließend laufen die jungen Athleten im Ausdauer-Teil zwischen zwei und vier Kilometern durchs Gelände. In den Parcours geht es -ähnlich den aus dem TV bekannten „Ninja Warrior“ Wettbewerben- darum schnell und ohne den Kurs zu verlassen durch die Hindernisse zu kommen. Aus der Reischmanncupserie tritt nur der älteste Kinderjahrgang 2006 in der Klasse U12 an. Aus dem Westallgäuer Kader startete Giulia Stolze (SCB Lindau) und wurden Zehnte. Bei den Buben holte Kim-Noah Dehn (TSV Gestratz) als Dritter die erste Medaille für das Regionalteam Westallgäu. Mit 57 von insgesamt 114 gemeldeten Athleten stellte die Gruppe U14 die meisten Teilnehmer. Sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungs konnte sich der jüngere Jahrgang 2005 sehr gut gegen die ein Jahr ältere Konkurrenz behaupten. Bei den Mädchen beeindruckte Siegerin Katharina Lechner (SC Ofterschwang). Paula Veit (SCB Lindau) wurde Siebzehnte.
Mit deutlichem Vorsprung machte Fabian Endras (SK Nesselwang) den Sieg bei den Buben klar. Dahinter ging es eng zu und wieder schoben sich mit Lennart Jauch (TSV Gestratz) und Nemo Bauer (SCB Lindau) zwei jüngere Athleten auf Platz Zwei und Drei. Mit Finn Rempen (TSV Niederstaufen) gab es punktgleich einen zweiten Drittplatzierten! Finn Jall (SC Scheidegg) wurde Zwölfter, der Lindauer Severin Bernhard (SCB) Sechsundzwanzigster.
Während die U16 weiblich ohne Westallgäuer Beteiligung stattfand wurde Felix Lindenmayer (TSV Heimenkirch) Zweiter.
Besonders erfreulich ist, dass sich fünf Athleten des Regionalteams Westallgäu für den Deutschen Schüler Cup (DSC) qualifizieren konnten. So fahren Lennart Jauch, Nemo Bauer, Finn Rempen und Finn Jall am kommenden Wochenende nach Garmisch, um sich mit den besten Athleten Deutschlands zu messen. Für Felix Lindenmayer geht es zum DSC Kondiwettkampf U 16 nach Mindelheim.
Bei der abschließenden Siegerehrung dankte Tobias Baader (SCB Lindau) als erster Vorsitzender des ausrichtenden Regionalteams Westallgäu dem Organisationsteam um OK-Chefin Melanie Bernhard (ESV Lindau) und der Parcoursverantwortlichen Svenja Hujara vom Allgäuer Skiverband.

Bild: Melanie Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.